Durch Lindenkauf Spandau konnten schon 4.635 Bäume gepflanzt werden.
 

private Rentenversicherungen

Private Rentenversicherung für den sorgenfreien Ruhestand in Spandau

Die private Rentenversicherung dient dem Aufbau einer zusätzlichen Rente für den Ruhestand, um mit zusätzlichem Geld das Leben im Alter in Spandau ohne finanzielle Sorgen genießen zu können. Eine private Rentenversicherung funktioniert dabei so, dass man während seines Berufslebens monatliche Beiträge einzahlt, die von dem entsprechend gewählten Versicherungsunternehmen auf verschiedene Art und Weise investiert werden. Durch diese Anlage der monatlichen Beiträge wird ein Vertragsguthaben aufgebaut, aus dem man sich dann zum vereinbarten Ende der Laufzeit eine monatliche Rente oder, je nach Vertrag, auch das gesamte Guthaben auszahlen lassen kann.

Vier Rentner Sitzer auf Schaukeln.

Zielgruppen für die private Rentenversicherung

Die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherungen werden immer geringer, und immer häufiger hört man auch in Spandau von dem Problem, dass die daraus resultierende Altersrente nicht ausreichen wird, um sich den weiterhin gewünschten Lebensstandard und auch weitere Wünsche leisten zu können. Somit ist die private Rentenvorsorge wichtig für alle, die durch die Entwicklung der gesetzlichen Rente Einkommenseinbußen im Ruhestand erleiden werden. Zudem ist die private Rentenversicherung natürlich erst recht notwendig für diejenigen, die nicht Mitglied in der gesetzlichen Rentenversicherung sind und daher auch nicht dieses gesetzliche Standbein für die Altersvorsorge besitzen.

Sinnvolle Ergänzungen und attraktive Alternativen

Für ein noch höheres Maß an Sicherheit kann die private Rentenversicherung durch attraktive Zusätze erweitert werden. So kann ein Todesfallschutz eingebaut werden, damit die Hinterbliebenen eine entsprechende Todesfallleistung erhalten, wenn man vor dem Ende der Laufzeit versterben sollte. Zudem bietet sich ein integrierter Schutz gegen Berufsunfähigkeit an, der im Falle der Berufsunfähigkeit die Übernahme der Rentenversicherungsbeiträge und, wenn gewünscht, die Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente enthalten kann. Als Ergänzungen oder als Alternative zur freiwilligen Altersvorsorge gibt es auch weitere Möglichkeiten, bei denen man zusätzlich von einer staatlichen Förderung profitiert. Dazu gehören vor allem die Riester- und die Rürup-Rente.

Worauf vor einer Unterschrift zu achten ist

Vor dem Abschluss einer solchen privaten Rentenversicherung ist es wichtig, sich die verschiedenen Vertragsmerkmale noch einmal genau anzuschauen. So sollte man genau überlegen, wie hoch die Leistung im Alter sein sollte, um eventuelle Lücken zu schließen. Gleichzeitig muss aber darauf geachtet werden, dass die gewünschte Beitragshöhe einem in der Gegenwart keinen finanziellen Engpass beschert. Wichtig ist ebenfalls die vereinbarte Laufzeit, um dann zum gewünschten Zeitpunkt von der Leistung profitieren zu können. Bei Zusatzleistungen wie die Todesfallleistung oder auch Leistungen im Falle einer Berufsunfähigkeit sollte man immer prüfen, ob die Kosten des zusätzlichen Schutzes sich lohnen, oder ob man lieber separate Verträge dafür vorzieht, damit die Beiträge für die private Rentenversicherung ausschließlich für das Erzielen der späteren Rente investiert werden.