Die Dampfersaison hat begonnen

Mit dem Osterwochenende hat in Spandau die Saison für Dampferfahrten begonnen. Auch wenn das Wetter vor allem an Ostersonntag zu wünschen übrig ließ, hat sich in den vergangenen Tagen das Angebot für Fahrten über die Gewässer deutlich erweitert. Während in den Wintermonaten außer den Fähren auf Wannsee und am Alemannufer kaum Fahrgastschiffe unterwegs waren, geht es nun wieder los.

Zum erstem mal mit dabei ist auch das neue, prächtige Schiff der Reederei Lüdicke: Die „MS Wappen von Spandau“ hatte am Ostersamstag bei einem Tag der offenen Tür ihre Schiffstaufe am Lindenufer. Alle Ausflugsziele werden zu dieser Jahreszeit allerdings noch nicht von den Spandauer Reedereien angesteuert. Das Angebot erweitert sich zum Frühsommer hin nochmals deutlich.

Die Fähre Tegeler See ist aber auch schon seit dem 30. März wieder unterwegs und wird bis zum Saisonende am 4. November Fahrgäste befördern. Sie macht im Spandau am Anleger Hakenfelde und an der Havelspitze (Wasserstadt) halt und ermöglicht Ausflüge nach Saatwinkel und auf die Insel Valentinswerder.

Tipp: Zu diesem Anlass haben wir jetzt auch eine neue Kategorie „Dampferfahrten“ in unserem lakalen Branchenbuch geschaffen. Schiff Ahoi!

Schreiben Sie einen Kommentar