DSL-Tarifvergleich für Haselhorst

Wer in Haselhorst einen neuen DSL-Vertrag abschließen möchte, findet bei Lindenklar Spandau eine umfangreiche Auswahl. Klassische DSL-Tarife unterschiedlicher Preis- und Leistungsstufen, sowie Breitbandanschlüsse auf Basis von Kabel-TV-Netzen stehen zur Verfügung. Um Ihnen den Überblick zu erleichtern, haben wir die Tarife hauptsächlich nach dem durchschnittlichen Preis je Monat sortiert. Um diesen zu ermitteln, werden alle festen Kosten, die in den ersten zwei Vertragsjahren anfallen, zusammengerechnet. Davon abgezogen werden Gutschriften und Rabatte. Die verbleibende Summe wird durch 24 Monate geteilt.

Um den DSL-Tarifvergleich für Haselhorst bereitstellen zu können, arbeiten wir mit CHECK24 zusammen. Das Unternehmen kümmert sich um die technischen und kaufmännischen Belange des DSL-Vergleichs und übernimmt auch die Kundenbetreuung während des Tarifwechsels. Selbstverständlich wird versucht, möglichst alle in Haselhorst verfügbaren Festnetzangebote in den Vergleichsrechner aufzunehmen. Dass dies wirklich gelingt, kann jedoch nicht sichergestellt werden. Für erfolgreich über unsere Seiten abgeschlossene DSL-Verträge erhalten wir Vergütungen. Dies gilt für CHECK24 genauso wie für Lindenklar Spandau. Einen Teil seiner Provision verwendet Lindenklar Spandau für Aufforstungskampagnen bzw. Entwicklungshilfe in verschieden Ländern.

DSL-Flatrates mit unterschiedlichem Leistungsumfang

Angeboten werden im DSL-Vergleich für Haselhorst drei verschiedene Arten von Festnetz-Flatrates. Zum einen sind dies die einfachen Internetflatrates. Mit ihnen kann man zum Festpreis unbegrenzt ins Netz gehen, Mails schreiben und Videos streamen. Die Kombination aus Internet- und Festnetzflat wird auch “Double Play” genannt. Zu den Vorteilen der DSL-Flatrate gesellt sich hier die Möglichkeit, ohne Zusatzkosten in das deutsche Festnetz zu telefonieren. Beim “Triple Play” kommt noch der Fernsehempfang hinzu. Zu den Tarifen kann im Normalfall ein breites Sortiment an Zusatzoptionen gebucht werden. Das sind beispielsweise Flatrates für Gespräche in´s Ausland oder in Mobilfunknetze und auch Cloudspeicher, Sicherheitspakete und Unterhaltungsangebote. Einige dieser Zusatzoptionen sind außerordentlich preiswert, andere Angebote kann man durchaus als überteuert bezeichnen.

DSL-Netz noch verbesserungsbedürftig

Ob Vodafone, 1&1 oder Deutsche Telekom – in Haselhorst sind viele Anbieter von DSL-Verträgen für private und gewerbliche Kunden aktiv. Die Auswahl ist groß. Technisch gesehen gibt es in Sachen DSL jedoch noch Verbesserungsbedarf. Zwar kann in fast allen Wohngebieten ein Anschluss mit einer Downloadrate von bis zu 16 MBit/s realisiert werden, und auch 50 MBit/s sind zumindest noch bei den meisten Privatkunden machbar – aber bei höheren Geschwindigkeiten bis zu 100 MBit/s sieht es derzeit schlecht aus. Dieser Zustand soll allerdings deutlich verbessert werden. Planungen der Telekom besagen, dass in vielen, nur mäßig mit DSL versorgten Gegenden Haselhorsts moderne Glasfaserleitungen verlegt werden sollen. Profitieren werden unter anderen viele Anwohner von Gartenfelder Straße und Burscheider Weg, Huberweg und “Am Havelgarten”.

Kabelnetz gut ausgebaut: Die starke Alternative zu DSL in Haselhorst

Wer darauf nicht warten möchte, kann sich natürlich auch nach DSL-Alternativen umsehen. Die bekannteste, und auch im Lindenklar Spandau-Tarifvergleich enthaltene, ist der Breitbandzugang über Kabel-TV-Systeme. Im Bezirk Spandau kommen Vodafone (Kabel Deutschland) und PYUR in Frage. Zu klären ist vorab, ob Ihr Gebäude über einen Kabelanschluss verfügt und – falls ja – von welchem der beiden Unternehmen. Insbesondere das Kabel-Netz von Vodafone ist in Haselhorst excellent verbreitet. Bei nicht selten möglichen Datenraten von bis zu 400 MBit/s ist Vodafones Kabelangebot nicht nur bei lahmem DSL eine echte Option. PYUR spielt im Stadtteil von der Verbreitung her nur eine sehr untergeordnete Rolle.

Außergewöhnliche DSL-Alternativen in Haselhorst

Eine weitere, in unseren Tarifrechner eingebundene, Möglichkeit ist der Festnetzanschluss via Satellit. Dabei erfolgt die Telekommunikation über eine Parabolantenne, häufig “Satellitenschüssel” genannt. Diese Option kommt vor allem für Eigenheimbesitzer in Frage, die weder über das Telefon- noch das Kabelnetz einen Breitbandanschluss erhalten können. Wegen des größeren Aufwands und meist höherer Kosten greift man auf diese Möglichkeit eher in Ausnahmefällen zurück. Für Kleingärtner und Wochenendhausbesitzer empfehlen wir den Internetzugang über LTE. Auch hier ist auf die Netzabdeckung zu achten. Mehr Infos zu diesem Thema finden Sie bei unserem Mobilfunkvergleich für Haselhorst.

Vor der Bestellung: Auf Vertragskonditionen achten

Vor Vertragsschluss sollte man in jedem Fall auf die weiteren Konditionen des Tarifs achten. Neben Preis und Geschwindigkeit ist vor allem die Mindestvertragslaufzeit von Bedeutung. Sie beträgt in den meisten Fällen 24 Monate. Wird der Vertrag nicht fristgemäß gekündigt, verlängert er sich oftmals um ein weiteres Jahr. Es werden aber auch Angebote mit kürzeren oder gar keinen Mindestlaufzeiten vermarktet. Für Nutzer, die sehr viel downloaden oder täglich viele Stunden Videos streamen, ist auch wichtig zu wissen, ob der Vertrag eine Klausel bezüglich einer “Speed-Drosselung” enthält. Dabei ist es dem DSL-Provider erlaubt, nach Verbrauch eines festgelegten Datenvolumens in einem Monat die Geschwindigkeit des Internetzugangs deutlich zu senken. Die Grenzwerte sind aber meist derart hoch angesetzt, dass sie wirklich nur schwer zu erreichen sind.

Bonus bzw. Cashback kassieren

Ein weiterer interessanter Aspekt sind Wechsler- bzw. Neukundenboni. Häufig versüßt CHECK24 den Anbieterwechsel mit einem sogenannten “Cashback”. Dabei können Sie als Kunde eine nennenswerte Zahlung seitens unseres Partners erhalten.