Logo: Lindenklar Spandau

kleine Preise für Mobilfunk in Wilhelmstadt

In Wilhelmstadt gibt es in manchen Gegenden gewiss keinen Mangel an Geschäften, die Mobilfunkverträge und Prepaid-SIM-Karten anbieten. Dennoch sollten Sie nicht ohne einen gründlichen Preisvergleich das nächstbeste Mobilfunk-Angebot wählen. Vielmehr empfehlen wir Ihnen, unseren großen Mobilfunk-Vergleichsrechner für Wilhelmstadt zu nutzen. Es stehen insgesamt über 150 unterschiedliche Tarife zur Auswahl, von denen Sie den für Sie günstigsten bequem aussuchen können. Von vielen der Anbieter erhält Lindenklar Spandau eine Vermittlungsprovision. 33 % davon setzen wir für die Aufforstung von Wäldern ein.



Mobilfunk-Netzabdeckung in Wilhelmstadt

Neben dem Blick auf Kosten und Konditionen ist es nicht unwichtig, sich ein wenig mit der Netzabdeckung zu beschäftigen. Hat man vor, einen Tarif im Netz der Telekom zu nutzen, ist dieser Punkt in der Spandauer Wilhelmstadt jedoch ohne Relevanz. Das D1 Mobilfunk-Netz ist in Wilhelmstadt perfekt und hat laut der Netzabdeckungskarte der Telekom keinerlei Lücken. Zukünftige Nutzer des O²-Netzes, welches vom spanischen Unternehmen Telefonica betrieben wird, haben in dem abwechslungsreichen Stadtteil ebenfalls keine Sorgen. Eine Ausnahme stellt der Süden Wilhelmstadts dar: Ein größeres Areal zwischen Karolinenhöhe / Wilhelmstraße und der Gatower Straße bis hin zum Semmonenweg beziehungsweise der Straße “Zur Haveldüne” hat nur stark eingeschränkten UMTS-Empfang. An einer kleinen Stelle zwischen Gatower Straße und Wilzenweg ist sogar normale Telefonie über das E-Netz problematisch. Der dicht besiedelte Norden der Wilhelmstadt hat jedoch, wie gesagt, ausgezeichneten Empfang über O². LTE ist ohne Einschränkungen verfügbar.

Vodafones D2-Netz in Wilhelmstadt

Auch mit Vodafone kann an jedem Ort in Wilhelmstadt telefoniert, SMS und WhatsApp genutzt werden. Kleinere Funklöcher tun sich aber beim UMTS-Empfang auf. Betroffen sind folgende Gegenden:

  • zwei kleine Punkte im Bereich Wilhelmstraße / Brüderstraße / Weißenburger Straße
  • zwischen Blasewitzer Ring und der Kolonie Hasenheide
  • ein kleiner Fleck im Sandheideweg
  • einige Stellen in der Gegend um Blakenheideweg, den Herulerweg und die Wochenendsiedlung Weinmeisterhorn
  • an manchen Stellen in den Rieselfeldern und der Kleingartenanlage Karolinenhöhe.

UMTS ist vor allem für den schnellen Internetzugang mit älteren oder auch preisgünstigeren Geräten wie Smartphones und Surf-Sticks von Bedeutung. Moderne Geräte nutzen bereits seit einiger Zeit den noch wesentlich leistungsfähigeren Mobilfunk-Standard LTE. Kleine Schwachpunkte in der LTE-Versorgung liegen bei Vodafone in Wilhelmstadt lediglich nahe Herulerweg und wieder dem Weinmeisterhorn, der Kleingartenanlage Karolinenhöhe, dem Malschweg und der Daberkowstraße. Der Großteil der Wilhelmstädter D2-Nutzer kann jedoch wie die meisten Spandauer von einem gut ausgebautem Netz profitieren. Zur Vorsicht können Sie sich vor Abschluss eines Mobilfunk-Vertrags anhand der Vodafone-Netzabdeckungskarte vergewissern, dass Sie bei der Mobilfunk-Nutzung nicht von einem “Funkloch” beeinträchtigt werden.

Mobilfunkvertrag im Laden oder online schließen?

Wie Eingangs erwähnt, haben Sie die Wahl zwischen dem Vertragsabschluss im Internet, zum Beispiel über Lindenklar Spandau, oder über eines der vielen Mobilfunkgeschäfte vor Ort in Wilhelmstadt, vor allem rund um die Pichelsdorfer Straße. Beim Kauf im Laden können Sie mit umfassender fachlicher Beratung rechnen, und manchmal kann man auch ein wenig handeln. Allerdings stehen dort in der Regel weniger Tarife zur Auswahl, besonders, was den nicht unwichtigen Prepaid-Bereich angeht. Wir können Ihnen eine sehr breite Auswahl an Mobilfunk-Angeboten präsentieren und diverse Fakten zu den einzelnen Handytarifen zur Verfügung stellen. Eine persönliche Beratung ist jedoch leider nicht möglich. Dafür können Sie bei uns in aller Ruhe eine gut durchdachte Kaufentscheidung treffen.

Mobilfunk: Nutzungsverhalten & Vertragsarten kennen

Dafür ist es auch wichtig, die im Mobilfunk üblichen Vertragsarten und sein eigenes Nutzungsverhalten zu kennen. Falls Sie unsicher sind, wie intensiv Sie Ihr Smartphone nutzen und für welche Anwendungen (Telefonie, SMS, Internet, Apps?), hilft Ihnen ein Blick in die letzten Mobilfunkrechnungen oder online in das Kundenmenü des jetzigen Anbieters. Daraus kann man meist gut Schlüsse ziehen, ob in Zukunft eine Flatrate, ein Minutenpaket oder ein Basisangebot die richtige Wahl ist. Außerdem kann man bestimmen, wie viel Datenvolumen erforderlich sein wird.

Laufzeitverträge: Praktisch aber meist teurer

Darüber hinaus ist entscheidend, ob ein Laufzeitvertrag abgeschlossen werden soll oder auch ein Prepaid-Tarif in Frage kommt. Laufzeitverträge sind komfortabel: Die Zahlung erfolgt nach meist erbrachter Leistung per Lastschrift, und sehr häufig wird ein vergünstigtes oder sogar kostenloses Smartphone zur Verfügung gestellt. Demgegenüber stehen jedoch relativ hohe Grundgebühren (in Abhängigkeit vom bereitgestellten Handy) und eine Mindestvertragslaufzeit von üblicherweise 24 Monaten. Außerdem verlangen viele Anbieter – besonders bei den höherpreisigen Tarifen – eine einwandfreie Schufa.

Mobil telefonieren mit Prepaid-Tarifen in Wilhelmstadt

Prepaid-Tarife hingegen sind sehr flexibel. Man ist nicht fest an den Mobilfunk-Anbieter gebunden, Optionen können schnell nach Bedarf hinzugebucht und wieder beendet werden, und es stehen unterschiedliche Zahlungswege offen. So kann man in diversen Geschäften in Wilhelmstadt Guthabenbons kaufen, unter anderen in Discountern, Supermärkten und Zeitungsläden. Aber auch die Banküberweisung und das Lastschriftverfahren sind fast immer möglich, teilweise kann an Geldautomaten das Guthaben aufgeladen werden. Eine Bonitätsprüfung findet üblicherweise ebenso nicht statt. Nachteilig ist hingegen, dass keine kostenfreien Smartphones gestellt werden und der Kundenservice häufig eingeschränkt ist.

Sparen in Wilhelmstadt mit Community-Flatrates

Besonders gut sparen können Familien und Freundeskreise, die komplett beim gleichen Prepaid-Anbieter sind. Bietet das jeweilige Mobilfunk-Unternehmen eine sogenannte Community-Flatrate an, ist die Telefonie (teilweise auch SMS) gegen eine geringe Monatsgebühr zu allen anderen Nutzern des Anbieters kostenfrei. Oft beinhalten die Mobilfunk-Angebote von Discount-Supermärkten sogar eine Community-Flat. So haben die in Wilhelmstadt vertretenen Ketten Netto, Aldi, Lidl und Edeka ihre Haustarife damit entsprechend ausgestattet.