Logo: Lindenklar Spandau

preiswerter Mobilfunk in Haselhorst

Wer in Haselhorst lebt und einen neuen Mobilfunk-Tarif sucht, ist bei Lindenklar Spandau genau an der richtigen Adresse. Mit dem folgenden Mobilfunk-Preisvergleich bieten wir Ihnen ein perfektes Werkzeug, um das günstigste Angebot zu finden. Als Spandauer Preisvergleichsdienst geben wir Ihnen zusätzlich noch ein paar Infos zur Netzabdeckung in Haselhorst und weitere Tipps mit an die Hand.


Sehr gute Mobilfunk-Netzabdeckung in Haselhorst

Haselhorst ist einer der zentral gelegenen Stadtteile von Spandau. Flächenmäßig ist er recht klein und mit großflächigen, zusammenhängenden  Wohn- und Gewerbegebieten hat er die besten Voraussetzungen für eine gute Netzabdeckung. So überrascht es auch nicht, dass man mit allen drei deutschen Netzbetreibern in Haselhorst grundsätzlich Empfang hat. Und selbst bei dem extrem leistungsfähigen Mobilfunk über LTE sind im Stadtteil keine Lücken zu finden.

Ein bisschen – und die Betonung liegt wirklich auf “bisschen” – durchwachsener wird es bei dem Thema UMTS. Der vor allem für ältere und preisgünstige Smartphones und Surfsticks für den Internetzugang wichtige Mobilfunk-Standard weist in Haselhorst einige sehr kleine Lücken in der Netzabdeckung auf. Am besten schneidet O² ab: Außer auf einen Flecken ganz im Norden, auf dem Gelände der Gartenkolonie Rhenania, hat man überall guten Empfang, dort allerdings nur im Freien. Im UMTS-Netz der Deutschen Telekom gibt es einige minimale Lücken in den Bereichen zwischen Rhenaniastraße und Rosenweg und  zwischen der Daumstraße und der Kleingartenanlage Haselbusch, außerdem an der Ecke Kleine Eiswerderstraße / Daumstraße und an einem Fleckchen im Pulvermühlenweg. Bei Vodafone ist die Situation ganz ähnlich, hier gibt es kleine Empfangslücken im Bereich Lünette, KGA Haselbusch und Adickesstraße sowie im Gewerbegebiet südlich des U-Bahnhofs Haselhorst.

Den richtigen Mobilfunk-Tarif wählen

Was die Wahl des Netzes angeht, haben die Haselhorster also im großen und ganzen freie Auswahl. So macht es dann vor allem Sinn, darauf zu achten, bei welchem Mobilfunk-Anbieter Familie und Freunde unter Vertrag stehen. Meist sind Gespräche innerhalb des Systems eines Anbieters nämlich wesentlich günstiger, als in ein fremdes Netz. Falls Sie vorhaben, eine Allnet-Flatrate zu bestellen, wird dieser Aspekt natürlich weniger relevant sein. Dennoch sollten Sie ihn trotzdem nicht ganz ignorieren, da Sie sicher auch Anrufe erhalten wollen und nicht immer klar ist, ob der Anrufer einen ähnlich umfangreichen Tarif gebucht hat.

Ein anderer, für die Kaufentscheidung nicht unwesentlicher Punkt ist die Frage nach Mindestvertragslaufzeit und Zahlungsweise. Grob unterscheiden lässt sich am besten zwischen Laufzeitverträgen und Prepaid-Tarifen. Die Prepaid-Angebote sind meist sehr günstig, oft auch bei negativer Schufa erhältlich, und bieten vielfältige Zahlungsmöglichkeiten. So können Sie sogar noch immer mit Guthabenbons zahlen, die in diversen Geschäften erhältlich sind. In Haselhorst sind dies unter anderen Kaufland am Juliusturm, die dm-Filiale und der EDEKA-Markt in der Gartenfelder Straße. Aber auch Tankstellen und Zeitungsläden bieten entsprechende Auflademöglichkeiten an. Darüber hinaus kann aber meist auch per Online-Überweisung oder Bankeinzug gezahlt werden. Bei Laufzeitverträgen erfolgt die Zahlung normalerweise per Lastschrift, sie sind im Normalfall mit höheren monatlichen Grundkosten verbunden, im Gegenzug erhält man üblicherweise dafür ein Smartphone zur Verfügung gestellt.

Online oder vor Ort in Haselhorst kaufen

Bleibt noch die Frage, wo Sie Ihren neuen Mobilfunk-Vertrag abschließen möchten: Im Laden oder lieber online? Beides hat Vor- und Nachteile. So können Sie sich im Ladengeschäft persönlich beraten lassen und Fragen stellen. Dafür ist das Tarif-Angebot meist geringer als hier auf Lindenklar Spandau, und Sie fühlen sich eventuell verpflichtet, auch einen Vertrag abzuschließen. Hier auf unserem Mobilfunk-Preisvergleich für Haselhorst können Sie ganz in Ruhe stöbern und vergleichen. Jedoch können wir Sie hier nicht individuell beraten. Allerdings haben wir unseren Vergleichsrechner so unkompliziert wie möglich gestaltet und einige Erklärungen von Fachbegriffen integriert. Außerdem lassen wir einen Teil (33 Prozent) der ggf. an uns gezahlten Vermittlungsprovisionen einer Aufforstungskampagne zukommen.

Prepaid-SIM-Karten aktivieren auch ohne Video-Ident

Besonders im Bereich der Prepaid-Tarife bietet unser Mobilfunk-Vergleich eine breite Auswahl. Seit Sommer 2017 machte jedoch ein Gesetz zur Terrorbekämpfung auch redlichen Prepaid-Neukunden den Kauf schwer. Die Aktivierung der SIM-Karte darf nur noch nach Vorlage eines amtlichen Ausweisdokuments erfolgen. Viele Mobilfunk-Anbieter setzten hier voll auf die Video-Identifikation. Dafür benötigt man jedoch ein modernes Smartphone oder einen Computer mit ordentlicher Webcam. Da nicht jeder Kunde diese technischen Voraussetzungen mitbringt, haben wir einen speziellen Prepaid-Tarifvergleich geschaffen, der nur Mobilfunktarife listet, die auch vor Ort aktiviert werden können. Als gängiges Beispiel ist hier das POSTIDENT-Verfahren zu nennen, über dieses ist es in Haselhorst in der Postfiliale an der Gartenfelder Straße möglich. Zum Glück wird dieses bereits von den meisten Mobilfunkunternehmen als Alternative angeboten.